Landwirtschaft
auf dem Gerkenhof

Landwirtschaft

Der Gerkenhof hat drei Betriebszweige, den Pferdezuchtbetrieb, die Landwirtschaft und die Forstwirtschaft. Die mittlerweile 600 Hektar, welche der Betrieb umfasst, werden großteils selbst bewirtschaftet. Auf den Anbauflächen wird Gerste, Roggen, Silomais, Raps, Zuckerrüben und Hafer angebaut. Mit diesem hochwertigen und selbst angebauten Futter werden die Pferde und Rinder versorgt.

Besonders schön und idyllisch ist in der Weidesaison das Zusammenleben von Rindern und Pferden. Ohne Problem grasen die vierbeinigen Kollegen von Mai bis Ende Oktober zusammen auf den Weiden des Hofes.

Der Gernkenhof ist einer der ältesten Höfe der Gemeinde Kirchlinteln. Ein Teil der bestehenden Gebäude geht auf das 13. Jahrhundert zurück. Der Hof wurde stets als landwirtschaftlicher Familienbetrieb der Familien Früchtenicht/Delvental geführt bis die Landwirtschaft altersbedingt eingestellt wurde. Im Jahr 1998 erwarb Detlef Ruddat den Hof und führte die alte Tradition von Landwirtschaft und Pferdezucht weiter. Das Motto lautet „Traditionen bewahren und Innovation fortführen“.

0
Mitarbeiter
0
Pferde
0
Rinder
0
Hektar Wald
0
Hektar Gesamtfläche